Freiwilligen
Feuerwehr Langenlebarn
Herzlich Willkommen bei
                 der

Unterabschnittsübung am 18.November 2019

 

Mit dem Alarmierungstext "Kellerbrand mit mehreren vermissten Personen im Zollamt Langenlebarn" rückten wir zur diesjährigen Inspektionsübung aus.

Nachdem der Einsatzleiter die Lage vor Ort erkundet hat wurden die nachkommenden Kräfte eingeteilt.... Die Mannschaft des HLF2 rüstete sich mit einem Atemschutztrupp aus und baute eine Löschleitung auf um in erster Linie die Brandbekämpfung im Keller durchführen zu können. Unser MTF stellte sich als Einsatzleitung auf. Trupps der FF Tulln, Nitzing, Staasdorf und Neuaigen führten die Personensuche im Erdgeschoss und dem 1.Stock durch. Da das Stiegenhaus eingestürzt war mussten die Atemschutztrupps über eine Leiter in das Obergeschoss einsteigen. Gleichzeitig wurden über die Drehleiter 3 Personen vom Dach gerettet und die Personenrettung im 1.Stock unterstützt. Alle 12 vermissten Personen wurden gefunden und konnten den Kräften des Roten Kreuzes übergeben werden.

Wir konnten bei dieser Übung als Beobachter BR Mayer Leopold, HBM Heinrich Anton, HBI Gogl Manfred und unsere zuständige Stadträtin Susanne Stöhr-Eißert begrüßen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Langenlebarn mit HLF2,KLF,MTF und 18 Mann

Stadfeuerwehr Tulln

FF Nitzing

FF Neuaigen

FF Staasdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Tulln

Rotes Kreuz Tulln mit Bezirkseinsatzleiter, 4 Fahrzeugen und 8 Mann

 

 

Bericht und Bilder: ÖA-Team FF Langenlebarn

 

 

 

 

Zamg

Besucher

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

NÖ Einsatzstatus