Freiwilligen
Feuerwehr Langenlebarn
Herzlich Willkommen bei
                 der

Strahlenschutz

Das Thema Strahlenschutz ist sehr umfangreich, da fast überall mit dem Auftreten von Strahlung zu rechnen ist.

So wird in diversen technischen Anwendungen mit Strahlenquellen hantiert.

Die Aufgabe und das Ziel der Strahlenschutzgruppe ist es im Ernstfall kontaminierte Objekte und Personen aufzuspüren, diese zu dekontaminieren und Strahlenquellen zu beseitigen.

Die Strahlenschutzgruppe des Bezirkes Tulln ist hier bei uns in Langenlebarn stationiert. Wir üben mehrmals im Jahr mit dem Bundesheer, Polizei und anderen Strahlenschutzgruppen mit "scharfen" Quellen um bestmöglichst gerüstet zu sein.

Hier kommen sie zum Strahlenfrühwarnsystem des Lebensministeriums um die aktuellen Strahlenwerte in Österreich abzulesen.

Das Kommando der Strahlenschutzgruppe besteht aus:

Kommandant: OBI Schneider Martin,FF Langenlebarn

Kommandantstv. :  BI Eichberger Franz jun. ,FF Langenlebarn

Die Ausrüstung unserer Strahlenschutzgruppe besteht aus:

-) diverse Meßgeräte (AD2, AD5, Radeye) um die verschiedenen Strahlen

     (Alpha- Beta- und Gammastrahlung)  zu messen

-)  Alarmdosimeter (spricht akustisch bei zuhoher Strahlung an)

-)  GPS-Gerät

-)  Teletector (Teleskopsonde zum Messen aus größeren Abständen)

-) Kontaminationsmessgerät (zum Aufspüren und Messen Kontaminierten Personen)

-)  persönliches TLD (Thermolumineszenzdosimeter dienen zum Nachweis der

     Strahlendosis der Feuerwehrmänner im einsatz)

-) Probenkoffer für verschiedene Proben zu entnehmen (Wisch- , Boden- ,

     Bewuchsprobe , etc...)  

-)  diverse Schutzausrüstung wie Einweganzüge,Handschuhe,Filter,Stiefel

-) eine Kiste mit Absperrmaterial

  • Messgeraete
  • Persoenliches Dosimeter
  • messgeraetenkoffer
  • probenkoffer
  • schutzausruestung

Simple Image Gallery Extended

Zamg

Besucher

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

NÖ Einsatzstatus