Freiwilligen
Feuerwehr Langenlebarn
Herzlich Willkommen bei
                 der

Einsätze

CO- Alarm am Nörd. Donauufer

Am 23. Oktober wurden wir um 18:47 Uhr zu einem Gasaustritt bzw. Gebrechens ins Erholungsgebiet Nördl. Donauufer alarmiert.

Als das erste Fahrzeug eintraf stellte sich folgende Lage da. Eine 53jährige Frau wurde von ihrem 55 jährigen Lebensgefährten und dessen Arbeitskollegen bewusstlos ins Freie getragen und vom inzwischen eingetroffenen Notarztwagen ins Donauklinikum Tulln gebracht. Der Hausbesitzer gab an, es befinden sich noch zwei Hunde regungslos im Haus.

Mithilfe des schweren Atemschutz drangen wir ins Haus ein und konnte die Hunde ins frei tragen. Mit frischer Umgebungsluft kamen die Hunde langsam wieder zu sich. Die Messungen der Feuerwehr ergaben einen vielfach erhöhten CO-Wert in den Wohn- und Schlafräumen. Die nachalarmierte Feuerwehr Tulln setzte einen Druckbelüfter ein um die giftigen Gase aus den Räumen zu bekommen. 

 

  • IMG_5134
  • IMG_5140
  • IMG_5144
  • IMG_5145

Simple Image Gallery Extended

Eingesetzte Kräfte: FF Langenlebarn mit TLF, MTF und 8 Mann

                               FF Tulln mit TLF1, VF, MTF und 16 Mann

                               Rettung Tulln mit Notartztwagen

                               Polizei Tulln

Bericht: ÖA- Team FF Langenlebarn

Bildquelle: Pressedienst BFKDO Tulln, St. Öllerer

Zamg

Besucher

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

NÖ Einsatzstatus