Freiwilligen
Feuerwehr Langenlebarn
Herzlich Willkommen bei
                 der

Einsätze

Ferienhaus im Vollbrand

Am 8. Oktober wurden wir um 1:53 Uhr mittels Sirene, Pager und Handy zu einem Wohnhausbrand ins Erholungsgebiet Nördl. Donauufer alarmiert.

 

Ein Nachbar wurde von dem Rauchgeruch in der Nacht wach und rief den Notruf, da die Bewohner dieses Haus nicht mehr anwesend waren. Der Disponent der LWZ alarmierte mit der Alarmstufe B3 zusätzlich die Wehren Tulln, Nitzing, Staasdorf und Neuaigen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand das Ferienhaus bereits in Vollbrand. Unsere Aufgaben waren die Gasflaschen des Nachbarhauses und das Haus zu schützen und die Brandbekämpfung zu unterstützen. Mit insgesamt 4 C- und 1 B-Rohr konnten wir den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Um die Gasflaschen zu kühlen, brachten wir sie in ein nahe gelegenes Schwimmbecken. Gegen 3:00 Uhr konnten wir Brand Aus gegeben und die ersten Einsatzkräfte konnten wieder abrücken. Nachdem wir die letzten Glutnester abgelöscht hatten konnten wir um 8:00 Uhr wieder unsere Einsatzbereitschaft herstellen.

  • img_1202
  • img_1206
  • img_1211
  • img_1215
  • img_1219
  • img_1223
  • img_1225
  • img_3519

Simple Image Gallery Extended

          

Eingesetzte Kräfte: FF Langenlebarn mit TLF, KLF, MTF und 20 Mann

                                  FF Tulln mit TLF1 und 3

                                  FF Neuaigen

                                  FF Nitzing

                                  FF Staasdorf

                                  Polizei Tulln

                                 Rettung Tulln mit Notarztwagen und 3 Mann

Zamg

Besucher

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

NÖ Einsatzstatus